23.- 25.10.2009, Dornbirn | Österreich

















Internationale Klettermeisterschaften der Bergführer

Reglement

Jedes Jahr organisiert ein Landesverband, unter dem Patronat der Internationalen Vereinigung IVBV, die Klettermeisterschaften für alle IVBV-Mitglieder. Hauptzweck der Veranstaltung ist, allen Bergführern Gelegenheit zu geben, sich einmal im Jahr zu einem Freundschaftstreffen zusammenzufinden, um die jungen Bergführer kennenzulernen und die alten und bekannten wieder zu treffen.

1. Allgemeines:
• Der Wettkampf wird auf Routen der Indoor Kletteranlage K1 in Dornbirn ausgetragen.
• Startberechtigt sind alle Bergführerinnen und Bergführer, die Inhaber des IVBV-Ausweises sind, sowie Aspiranten, die den nationalen Ausweis haben. Es besteht Ausweispflicht!
• Die Rangliste errechnet sich anhand der Anzahl der erkletterten Routen und ihrer jeweiligen Schwierigkeit.
• Der Wettkampf besteht aus den Qualifikationsrunden und der Finalrunde.

2. Kategorien:
Damenkategorien:
A. bis zum vollendeten 35. Lebensjahr
B. ab dem 36. Lebensjahr
Herrenkategorien:
A. bis zum vollendeten 30. Lebensjahr
B. vom 31. bis zum vollendeten 40. Lebensjahr
C. vom 41. bis zum vollendeten 50. Lebensjahr
D. vom 51. bis zum vollendeten 60. Lebensjahr
E. vom 61. bis zum vollendeten 70. Lebensjahr
F. ab dem 71. Lebensjahr

3. Qualifikationen:
• Die Qualifikationsrunde besteht aus 2 Runden, die an 2 Tagen stattfinden. Die erste Runde (1. Tag) dauert 5 Stunden und die zweite (2. Tag) 3 Stunden.

• Für die Qualifikationsrunden (insgesamt mindestens 15 Routen) werden die zu kletternden Routen in 4 Klassen aufgeteilt:
Klasse “Fun” (bis zum Schwierigkeitsgrad 5c)
Klasse “Master” (Schwierigkeitsgrad von 6a bis 6c)
Klasse “Pro” (Schwierigkeitsgrad von 6c+ bis 7b)
Klasse “Top” (Schwierigkeit ab 7b+)
• Der Schwierigkeitsgrad wird anhand der französischen Skala gemessen.
• Die zu vergebenden Punkte der einzelnen Routen sind wie folgt:


Klasse Fun Fun Fun Fun Master Master Master Master Pro Pro Pro Top
Schwierigkeit 4c 5a 5b 5c 6a 6b 6b+ 6c 6c+ 7a 7b 7c+
Multiplicator 0,2 0,6 1,0 1,4 1,8 2,0 2,2 2,4 2,6 2,7 2,8 3,0
Bonus 30% 30% 30% 30% 20% 20% 20% 20% 10% 10% 10% 5%

• Zur Bestimmung jeder Routenwertung wird die Anzahl der Griffe (Kette inbegriffen) mit dem Multiplikator (siehe Tabelle „Multiplikator“) multipliziert.
• Zur Bestimmung jeder Leistung wird die Anzahl der Griffe (inklusive des letzten Griffes, den der Konkurrent anfasst bevor er fällt bzw. falls er die Kette erreicht) gezählt.
• Für den Fall, dass der Konkurrent alle Routen einer der vier Kategorien fehlerfrei (ohne zu fallen) klettert, so erhält er einen Sonderbonus pro Klasse (siehe Tabelle „Bonus“).
• Am Ende der zwei Runden wird die Rangliste nach der erreichten Gesamtpunktzahl jedes einzelnen Konkurrenten errechnet und klassifiziert.

4. Finale:
Das Finale besteht aus einer Route. Diese wird “on sight”, gemäss dem Internationalen Reglement, geklettert. Am Finale nehmen die ersten 15 platzierten Konkurrenten der Qualifikationsrunden teil.

5. Preise:
• Jeder Teilnehmer erhält ein Erinnerungsgeschenk.
• Die besten drei jeder Kategorie (jeder Altersklasse – siehe Punkt 2) sowie die drei besten Ersten aller Kategorien erhalten Preise.
• Der Wanderpreis des IVBV geht an den Konkurrenten, der das Finale gewinnt. Dieser besondere Preis kann dann behalten werden bzw. muss nicht weitergereicht werden, wenn der Finalsieger den Wanderpreis insgesamt 3 x gewonnen hat.
• Das Organisationskomitee ist frei in der Entscheidung, mehr oder weitere Preise zur Verfügung zu stellen oder auch spezielle Anerkennungen zu widmen.

6. Familien-Contest:
Während der Qualifikationsrunden und während des Finales wird ein weiterer, parallel laufender, Wettkampf “Family Contest” organisiert, bei dem sich die Konkurrenten zusammen mit einem ihrer Familienangehörigen in Schnelligkeit und Geschicklichkeit beweisen können.

7. Versicherung:
• Jeder Teilnehmer muss versichert sein!
• Der Veranstalter übernimmt bei Unfällen von Teilnehmern und Dritten Personen keinerlei Verantwortung.

8. Einschreibung:
Die Anmeldungen müssen 15 Tage vor der Veranstaltung eingehen. Diese sind jedoch erst mit dem Bezahlen des Startgeldes gültig. Auf der Anmeldung muss das genaue Geburtsdatum angegeben sein.


Download Reglement pdf (220kb)


[zurück]

powered by

Unsere Internetagentur
www.netgraf.at

Alpin Loacker


Urban Rock


Alpinschule Bergaufbergab


Skinfit


K1 Kletterhalle


Vorarlberg Sport