Fortbildungen 2022

 

Anmeldung zu den Fortbildungen

1) Überweisung der Teilnehmergebühr von € 20,-- oder den höheren Betrag laut Liste, sobald wie möglich, auf das Verbandskonto Oö Berg- und Schiführerverband, AT36 3436 3000 0112 3199

Namen + Titel der Veranstaltung angeben bei der Überweisung

2) Eine Einzahlungsbestätigung wird per Mail zugestellt. Damit ist die Anmeldung fixiert.

3) Anmeldeschluss 3 Wochen vor der Veranstaltung

4) Unmittelbar nach dem Anmeldeschluss gibt es per Mail die Details zur Fortbildung.

 

Übersicht der Fortbildungen 2022

 

Ausbildung

Der oberösterreichische Berg- und Schiführerverband bietet gemeinsam mit dem WIFI eine Wander- und Schneeschuhführerausbildung in 2 Modulen an.  Diese Gesamtausbildung 9 Tage Sommerkurs und 9 Tage Winterkurs zum Wander- und Schneeschuhführer erfolgt nach dem Oö. Tourismusgesetz 2018, §57 a ff. Sie sind nach positivem Abschluss ein gesetzlich anerkannter „Wander- und Schneeschuhführer“. Nur mit dieser Ausbildung können sie kommerziell die Führertätigkeit ausüben. Die Ausbildung wird in anderen Bundesländern anerkannt.

 

Ausbildungstermine 2022 / 2023

Sommerteil Wanderführerkurs
Teil 1: MI den 08. Juni  2022 bis SO den 12. Juni 2022 im Raum Windischgarsten / Totes Gebirge

Teil 2: SA den 01. Oktober  2022 bis DI den 04. Oktober 2022 im Raum Windischgarsten / Totes Gebirge

Winterteil Schneeschuhführerkurs
Teil 1: DO den 08. Dezember  2022 bis SO den 11. Dezember 2022 im Raum Windischgarsten / Totes Gebirge

Teil 2: MI den 04. Jänner  2023 bis SO den 8. Jänner 2023 im Raum Windischgarsten / Totes Gebirge

 

INFO und Anmeldung (mit Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mailadresse) unter: office@bergfuehrerooe.at

Per Mail gibt es INFO`s zu den Kosten, Quartier, Prüfung, Unterlagen, Vorbereitung, usw.....

 

Zum Ausbildungslehrgang werden Personen zugelassen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und über jene Fertigkeiten und Kenntnisse im Bergwandern verfügen, die eine erfolgreiche Ablegung der Wander- und Schneeschuhführerprüfung nach der Teilnahme an den Ausbildungslehrgängen erwarten lassen. Diese Fertigkeiten werden zu Beginn der Ausbildungslehrgänge überprüft.

 

Ausbildungsinhalte

In allen Gegenständen wird auf die Erfordernisse der sommerlichen und winterlichen Tätigkeit als Wander- und Scheeschuhführers, sowie auf die Entwicklung des Wanderns, Bedacht genommen. In der Ausbildung werden einzelne Gegenstände wie Tourenplanung, Orientierung, Wetterkunde, Berufskunde, Naturkunde, Natur- und Umweltschutz, Psychologie, Bewegungslehre, Erste Hilfe, Alpine Gefahren, Ausrüstungskunde, Tourismuskunde, Versicherungskunde und Steuerrecht vorgetragen.

Die Theoretischen Inhalte werden in Planung und Führung von Bergwandertouren in der Praxis umgesetzt.

 

Prüfung

Jeder Lehrgang endet mit einer Abschlussprüfung in einem theoretischen und einem praktischen Teil. Den Abschluss bildet der Wander- und Schneeschuhführer mit einer kommissionellen Abschlussprüfung.

+43 512 20 65 67