Fortbildung der Salzburger Berg- u. Skiführer am 6.1. und 26.2. 2021

Vergleich zwischen KBT und ECT

Beim Aufstieg zum nächsten Teststandort

Am 6.1. sowie am 26.2. 2021 veranstaltete der Salzburger Bergsportführerverband die diesjährigen Pflichtfortbildungen.
 

Alle Mitglieder sind gesetzlich verpflichtet, mindestens alle zwei Jahre an einer Fortbildung teilzunehmen.

 

Das Thema in diesem Winter war die sogenannte „Systematische Schneedeckendiagnose“ inkl. kleinem Blocktest, entwickelt von Georg Kronthaler.

Um die Inhalte bestmöglich zu vermitteln und gleichzeitig allen aktuellen Sicherheitsmaßnahmen gerecht zu werden, wurde jeweils am Vorabend der Theorieteil im Rahmen einer Videokonferenz vermittelt.

Am darauffolgenden Tag galt es an verschiedenen Orten im Salzburger Land das theoretische Wissen in der Praxis anzuwenden.

Durchaus kritisch wurde die „Systematische Schneedeckendiagnose“ mit anderen Stabilitätstests verglichen. Zahlreiche Diskussion im Kollegenkreis, mit den Ausbildern sowie auch dem Entwickler Georg Kronthaler zeugen von der Komplexität dieser Materie.

Dennoch waren sich alle einig dass die vorgestellte Methode eine wertvolle Ergänzung zu bereits bekannten Entscheidungsstrategien ist.

 

Zum Abschluss zeigte sich einmal mehr, dass das Thema Schnee und alle damit verbundenen Ausbildungsinhalte zur Kernkompetenz der staatlich geprüften Berg- & Skiführer zählt.

Deshalb wird es auch in Zukunft derartige Fortbildungen geben, um alle Mitglieder des Salzburger Bergsportführerverbandes auf dem letzten Stand der Erkenntnisse zu halten.

 

Salzburg, März 2021

+43 512 20 65 67